Wenn ich nicht arbeiten müsste, wäre ich viel mehr auf Reisen”, diesen Satz hört man oft von Reiselustigen. Doch Arbeiten und Reisen muss sich gegenseitig gar nicht ausschließen. Das haben sich jedenfalls Marion und Alex gedacht. In der digitalen Welt sind die beiden durch ihren Blog “Isarleben” sichtbar und ausgerechnet 2020, wo die meisten von uns Urlaub auf Balkonien machen mussten, haben sich die beiden entschieden, digitale Nomaden zu werden.

Vorneweg: Ihre Jobs lassen das Arbeiten von überall auf der Welt zu – und so haben die beiden dieses Leben einfach mal getestet. Was der Reiz am Dasein eines digitalen Nomaden ist und was das überhaupt bedeutet, was sie auf ihrer ersten Reise erlebt haben, warum Pistazien-Croissants ihr Lieblingsfrühstück sind und ganz vieles mehr, hört ihr in dieser Folge unseres Reisepodcasts. Außerdem erzählen Marion und Alex auch, wo es sie als nächstes hinverschlagen wird und wo sie jetzt erstmal “ihre Zelte aufgeschlagen” haben.

(Alle Fotos kommen von Marion und Alex)

Die Show-Notes

Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Deine E-Mail Adresse wird nicht angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.